Vorkurs, 26. Februar 2020

Mit grossem Erfolg organisierten wir zum ersten Mal in der langen Geschichte des Berner Hüftsymposiums im Jahr 2018 einen Vorkurs für deutschsprachige Assistenten und interessierte Ärzte aus der Schweiz, Deutschland und Österreich. Dieser Kurs wird weitergeführt und wird entsprechend fester Bestandteil des jeweils anschliessenden Symposiums. 

Ziel ist die Vermittlung der notwendigen Grundlagen für das Verständnis der Pathomorphologien der Hüfte, welche zur Arthrose führen.
Der Kurs bietet einen kompakten Überblick über die wichtigsten Erkenntnisse der gelenkserhaltenden Hüftchirurgie - für die tägliche Praxis, als Vorbereitung für die Facharztprüfung oder einfach als Einstieg für das anschliessende Hüftsymposium.

Der Kurs ist sehr praxisnahe orientiert mit Patientendemonstrationen von typischen Befunden, einer systematischen Analyse des Beckenröntgenbildes und einer Einführung in das Lesen von Befunden im MRI. Zudem wird an echten Präparaten die relevante Anatomie der Hüfte demonstriert.
Der Teilnehmer erhält einen Behandlungsalgorithmus, mit dessen Hilfe konkrete Fälle in entspannter Atmosphäre diskutiert werden.

Das Programm fürs Jahr 2020 folgt.